Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand:
Mit unseren News über Gesetze, Urteile und unsere Kanzlei.

Gesetzesänderungen, interessante Urteile oder Einblicke in unsere Kanzlei? In diesem Bereich lesen Sie alles Wissenswerte rund ums Recht – ganz einfach über die Kategorie-, Rechtsgebiet- oder Zeitraum-Auswahl oder ganz gezielt per Schlagwortsuche. Viel Spaß!

Die Einnahmen aus der Unterverpachtung landwirtschaftlicher Flächen sind beim Pächter als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung im Sinne der §§ 2 Abs. 1 S. 1 Nr. 6, 21 EStG und nicht als Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft im Sinne der §§ 2 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, 13 EStG zu qualifizieren.

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sind gemäß § 21 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 EStG u.a. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung von unbeweglichem Vermögen, insbesondere von Grundstücken und Gebäuden. Nach §…

Weiterlesen

| Verschiedenes | Verwaltungsrecht | Aktuelles | 2020

Bundesverfassungsgericht - Beschluss zur Untersagung von Gastronomiebetrieben in Bayern

Die Geschäftsführerin eines Filmtheaterbetriebes in Bayern, die ein Kino mit sieben Sälen und ein Restaurant betreibt, beantragte den Erlass einer einstweiligen Anordnung in dem Verfahren über eine Verfassungsbeschwerde gegen Normen der Achten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (8. BayIfSMV) vom 30. Oktober 2020, soweit diese den Betrieb von Freizeiteinrichtungen vom 2. November bis zum 30. November 2020 untersagt.

In seinem Beschluss vom 11. November 2020, Az. 1 BvR 2530/20, führt…

Weiterlesen

| Immobilienrecht | Verwaltungsrecht | Aktuelles | 2020

Baulandmobilisierungsgesetz beschlossen

Zu den wesentlichen Regelungsinhalten des am 4. November 2020 vom Bundeskabinett beschlossenen Entwurf eines Gesetzes zur Mobilisierung von Bauland (Baulandmobilisierungsgesetz) gehören:

  1. die Einführung eines neuen sektoralen Bebauungsplantyps für den Wohnungsbau,
  2. die Erweiterung der Befreiungsmöglichkeiten und weitere Erleichterungen für das Bauen im Innen- und Außenbereich,
  3. die Erweiterung des Anwendungsbereichs der gemeindlichen Vorkaufsrechte für die leichtere Mobilisierung von Flächen…

Weiterlesen

Zu dem Entwurf eines Gesetzes zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts vom 28. September 2020 hat der Deutsche Notarverein am 4. November 2020 Stellung genommen.

Das Stiftungszivilrecht beruht derzeit auf Bundesrecht und Landesrecht. Die zivilrechtlichen Regelungen über die Stiftungen in den §§ 80 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) werden durch zivilrechtliche Regelungen in den Stiftungsgesetzen der Länder ergänzt. Die landesrechtlichen Vorschriften sind nicht einheitlich. Dies führt immer…

Weiterlesen

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat einen Referentenentwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Berufsrechts der anwaltlichen und steuerberatenden Berufsausübungsgesellschaften sowie zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe veröffentlicht.

Im Bereich des anwaltlichen Gesellschatsrechts besteht Handlungsbedarf, da das Bundesverfassungsgericht die Regelungen zum zulässigen Gesellschafterkreis und den Mehrheitserfordernissen in…

Weiterlesen

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht hat die Rechtmäßigkeit der Verordnung über das Naturschutzgebiet "Mergelgrube bei Hannover (HPC I)" vom 28. Juni 2016 mit Urteil vom 3. November 2020 im Wesentlichen bestätigt.

Die Antragstellerin, ein in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Baustoffproduktion sowie Hoch- und Tiefbau tätiges Unternehmen, der Flächen im südlichen Bereich des Naturschutzgebietes sowie das Hafenbecken "Teutonia II" im Misburger Hafen gehören, erhob zahlreiche Einwände gegen…

Weiterlesen